• Urkundensammlung: Teilungserklärung mit Nachträgern; Abgeschlossenheitsbescheinigung, Aufteilungsplan, Flurkarte; Liegenschaftsbuch, Grundbuchauszage, Schuldurkunden, Versicherungspolicen (Gebäude, Haftpflicht, Glas)
  • Ablagenordnung: Führung von Grund-, Kosten-, Bank-, Technik-, Schriftordnern
  • Kauferliste bzw. Namen- und Anschriftenliste der Eigentamer Adressenlisten
  • Aufstellung der vereinbarten Nutzungs- und Gebrauchsregelungen
  • Listen und Unterlagen richterlicher Entscheidungen für die Eigentumsanlage einschl. laufender Prozesse
  • Listen und Unterlagen für Mahnverfahren und Bauprozesse einschl. erteilter Mangelrügen
  • Bankverbindungen, Einzugsermächtigungen, Unterschriftproben, Treuhandkontoführung
  • Schriftwechsel mit dem Verwaltungsbeirat / Belegprüfungskontrolle
  • Komplette Sammlung der Niederschriften über Beschlusse der Wohnungseigentümerversammlungen und der Beschlusse nach WEG § 23 (3)
  • Aufstellung vorhandener Liefervertrage einschl. Vertragsunterlagen
  • Aufstellung vorhandener Dienstleistungsvertrage einschl. Vertragsunterlagen
  • Aufstellung vorhandener Anstellungsvertrage einschl. Vertragsunterlagen (Hausmeister und Hausreinigung)
  • Aufstellung vorhandener Handwerkervertrage einschl. Vertragsunterlagen
  • Aufstellung vorhandener Wartungsvertrage (Heizung, Fahrstuhl, Lüftungsanlagen)
  • Unterlagen Ober Bestands- und Erfolgskonten, Sach- und Eigentümerkonten, Girokonten, Einnahme- und Ausgabeposten, Verrechnungskonten, Forderungen und Verbindlichkeiten
  • Abrechnungsunterlagen: Jahresabrechnungen, Einzelabrechnungen, Gesamt- und Einzelwirtschaftsplane, Vermögenstaten, Saldenlisten, Eigentümer, Mieterabrechnung
  • Mietverträge oder vermietete Flachen des Gemeinschaftseigentums oder Einrichtungsgegenstände des Gemeinschaftseigentums